Vielleicht hattet ihr ja auch schon Straßburg 2019 IIeinmal Lust, in die große weite Welt der Politik hinein zu schnuppern? Zehn Schüler und Schülerinnen unseres Gymnasiums sowie Frau Kleinfeld hatten jetzt diese tolle Gelegenheit.

Start war am Mittwoch, 27. März 2019. Unsere Reise zum Europäischen Parlament begann mit einer kurzweiligen Busfahrt.

 

Gegen Nachmittag erreichten wir voller Aufregung unser Hotel. Nach kurzem Frischmachen lernten wir Straßburg in einer netten Stadtführung kennen. Unsere Stadtführerin brachte uns in sehr lockerer Art die spannende Geschichte dieser Stadt näher. Besonders begeistert waren wir alle vom Straßburger Münster. Auch die Hintergründe, warum Straßburg zum Sitz des Europäischen Parlaments geworden ist, hat sie uns nachvollziehbar geschildert.Straßburg 2019

Zurück im Hotel begann das gemeinsame Abendessen mit Dr. Peter Jahr, welcher ein Politiker seit 2009 für Sachsen im Europäischen Parlament ist und sich besonders in der Agrarpolitik engagiert.

Am folgenden Morgen ging unsere Reise ihrem eigentlichen Höhepunkt entgegen. Wir erreichten das Europäische Parlament, welches uns Dr. Jahr ausführlich zeigte. Er beantwortete jede unserer vielen Fragen. Auch eine kleine Diskussion fand statt, als es um die gerade anstehende Urheberrechtsreform ging. Diese war einen Tag zuvor beschlossen worden. Danach bekamen wir die einmalige Chance uns eine Abstimmung im Parlament anzusehen. Es war spannend zu sehen, wie schnell ein Gesetz beschlossen oder abgelehnt werden kann. Straßburg 2019 III

Nach Verlassen des Parlaments ging unsere Busreise weiter. Wir besichtigten in Bad Niederbronn eine Gedenkstätte. Dort erfuhren wir viel über die Schicksale der dort begrabenen Soldaten.

Leider stand schon am nächsten Morgen die Rückfahrt auf dem Programm. Unser letzter Halt war das Deutsch-Deutsche Museum in Mödlareuth, welches auf dem Weg in unsere Heimat lag. Dort konnten wir einen wichtigen Teil der bewegenden deutschen Geschichte erleben. Beeindruckend war auch die dort übrig gebliebene Grenzbefestigung. Straßburg 2019 IV

Am späten Nachmittag erreichten wir wieder Zwickau. Es war eine sehr schöne und aufregende, aber auch sehr lehrreiche Reise. Wir möchten noch einmal Danke sagen, vor allem auch an Herrn Dr. Jahr, für diese unglaublich schöne Zeit.

 

Johanna Kühn, Klasse 10a

 



« zurück

Aktuell sind 247 Gäste und keine Mitglieder online

JavaScript wurde deaktiviert. Bitte aktivieren Sie in Ihrem Browser JavaScript! Die Bedienung der Webseite ist sonst nur eingeschränkt möglich!