Sprachlich-literarisch-künstlerische Ausbildung

Mexiko erleben 18 5Hola y bienvenidos a la clase de español!
Am Mittwoch, dem 22.8.18, durften wir, die Spanischschüler der 10. Klasse, einmal eine ganz andere Unterrichtsstunde erleben. Denn anstatt neuer Vokabeln und spanischer Grammatik stand ein Besuch von einem echten Mexikaner auf dem Programm. Wir trafen Herrn Alan Torres, der uns seine ursprüngliche Heimat unter dem Projekt ,,Mexiko erleben“ vorstellte. Er ist Musiker, lebt heute mit seiner Familie in Gera und stellt an Schulen und auch in Kindergärten in Sachsen sowie in Thüringen sein Heimatland vor.

In der Alten Turnhalle Fraureuth fand eine Ausstellung mit Werken unserer Kunstleistungskursschüler der Klassenstufe 11 mit dem Titel „Ansichten Lukaskirche“  statt. Zu sehen waren eine Reihe von Zeichnungen und vielfältige Farbholzschnitte.

Sehr intensiv studierten unsere Schüler  im Vorfeld unterschiedliche architektonische Details, Außenansichten und Einblicke in diese Kirche, die sich in unmittelbarer Nähe unserer Schule befindet. Die dabei entstandenen Zeichnungen wurden im Anschluss in der aufwändigen Technik des Farbholzschnittes als Verlorener Schnitt in mehreren Farbvarianten umgesetzt.

Betrachten konnte man die ausgestellten Arbeiten bei einem sehr eindrucksvollen Konzertabend am 2. Juni 2018. Die Musiker Vadim Chaimovich (Klavier) und Philipp Stubenrauch (Kontrabass) spielten Werke von J.S. Bach, H. Eccles, F. Chopin und F. Schubert.

IMG 2200 Fraureuth 3 IMG 2198 Fraureuth 4 IMG 2198 Fraureuth 1 IMG 2208 Fraureuth 2 IMG 2205 Fraureuth 5

Derzeit sind die Werke in einer Folgeausstellung in der Lukaskirche Planitz zu sehen.

 

In diesem Jahr hatte die Klasse 10 des künstlerischen Profils am Clara-Wieck-Gymnasium angekündigt, in ihrem Abschlussstück "DAS ultimative Glücksmodell" für jedermann - also für alle - zu finden. Im "Forschungslabor der Zukunft" wurden dann eifrig und verbissen die unterschiedlichen Versuche gestartet, um eben jenes Modell zu finden. Das Ergebnis war niederschmetternd: die "Forscher" entdeckten KEIN einheitliches Glücksmodell, das für alle gleichermaßen wirkungsvoll wäre!Glücksmodell3
Aber dafür wurde etwas anderes gefunden: eine Anleitung zum Finden des individuellen Glücks... Jeder auf einem eigenen, mühevollen, anstrengenden und am Ende vielleicht erfolgreichen Weg. Und noch etwas brachte der Abend: ein unwahrscheinliches Vergnügen für das Publikum mit vielfachem Szenenapplaus und langen stehenden Ovationen am Ende der Vorstellung.

Landeswettbewerb „Fremdsprachen – Einzelwettbewerb Englisch“:

erfolgreichstener CWG-Teilnehmer

Preisverleihung18

Jannik Rudolph (Kl.9/1)

Preisverleihung2018

Unter 233 Teilnehmern belegte er einen hervorragenden 2.Platz und erhält

dafür eine Geldprämie in Höhe von 15 € vom  Förderverein.

   

Theaterfestival0016.April - 08.30 Uhr. Montagmorgen. Ankunft am Rathaus. Ein kalter und regnerischer Tag. Die Schüler des künstlerischen Profils des Clara-Wieck-Gymnasiums sowie der Theater-AG warten voller Aufregung auf Fr. Dr. Rzehak, Fr. Hain, Fr. Weigelt  und Frau Schleier. Nach Abgeben der Fotoerlaubnis begaben sich die Schüler in die Galerie des Rathaussaals zur Eröffnung des Schülertheaterfestivals Zwickau 2018. Der Blick auf die Bühne war sensationell. Zunächst wurden alle Mitarbeiter vorgestellt, die das Projekt leiten, die Sponsoren erwähnt und eine Erwärmung durchgeführt. Nach der Begrüßung ging es in den Malsaal.

Clara1Am 8.März 2018 standen die Schüler des Künstlerischen Profils aus dem vergangenen Jahr erneut auf der Bühne, um ihr Abschlussstück „Clara.“ zu präsentieren. Im Rahmen der 900-Jahrfeier hat die Gleichstellungs- und Ausländerbeauftragte der Stadt Zwickau zum Internationalen Frauentag in das Robert-Schumann-Haus eingeladen. Die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 11 sind dem Aufruf gefolgt, zum Thema „Muldeperlen. Zwickauer Frauengeschichte(n)“ ihren künstlerischen Beitrag zu leisten.

20170817 104300Seit einigen Jahren ist es nun schon Tradition, dass die Spanisch-Schüler der Klassenstufe 10 des sprachlichen Profils unseres Gymnasiums für einige Stunden auf ganz besondere Weise Kontakt zum Land Mexiko knüpfen und in die Lebenswelt der mexikanischen Bevölkerung eintauchen können.

Auch in diesem Schuljahr erwarteten die Spanischlerner der Klassen 10/1 und 10/ms mit ihren Lehrerinnen Frau Dr. Böhme und Frau Müller am 17. August 2017 mit Herrn Alan Torres wieder Besuch aus diesem bunten mittelamerikanischen Land.

Souveräner Auftritt

GBild Vorlesewettbewerb2018

Mila-Martha Prokopiev (6/ms) ist Siegerin des Regionalausscheids des diesjährigen Vorlesewettbewerbs. Am Samstag, dem 3. Februar trafen sich die Schulsieger des alljährlichen Vorlesewettbewerbs in der Zwickauer Stadtbibliothek. Zwölf lesebegeisterte Mädchen und ein Junge stellten ihr Können zuerst mit ihrem vorbereiteten Text unter Beweis, dann galt es einen unbekannten Text sinnbetont vorzulesen. Die vierköpfige Jury entschied einhellig, dass Mila-Martha den Landkreis nun beim Landeswettbewerb in Zschopau vertreten soll.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg!

 

JugendKunstTriennale-

Für alle, die mit diesem Begriff nichts anfangen können: Seit dem Jahre 1998 ist dieser Kunstwettbewerb, früher eine Biennale, ein großer Ansporn für die junge Künstlergeneration zwischen 14 und 25 Jahren. Organisiert wird er vom Sächsisch- Bayerischen Städtenetz, Ausstellungen finden in verschiedenen Museen und Galerien statt.

Die diesjährige Triennale fand überwältigenden Zuspruch. Von ca. 300 eingereichten Arbeiten wählte eine Jury 107 Grafiken, Malereien, Mischtechniken, Fotografien, Plastiken, Designobjekte und Installationen aus, die von jungen Künstlern aus den Gebieten um Bayreuth, Hof, Plauen, Zwickau und Chemnitz geschaffen wurden. Eröffnet wurde die Ausstellung am 3.3. im Malzhaus Plauen.

Auch junge Künstler aus unserer Schule sind vertreten:

Marlene Tröger mit 2 Malereien „Ballerina“ und „Red Umbrella“

Thien Thanh Vo mit einer Radierung „Monochrome“ und

Josephine Wittig stellt eine Radierung mit dem Titel „Verlassene Tankstelle“ aus.

lia 1Lia

Besonders gefreut hat sich Lia Rothe, die einen Anerkennungspreis für ihre Pastellkreidezeichnung „Blaue Orangen“ erhielt.

Alle Werke sind in einem Katalog zu sehen.

Herzlichen Glückwunsch allen Ausstellern.

white Horse Theater Logo…. das ist das Motto des White Horse Theatre, welches am Freitag, 22.01.2018, an unserem Haus gastierte. Auf dem Programm standen 2 Stücke, die von vier englischsprachigen Schauspielern aus Großbritannien dargeboten wurden.

Das White Horse Theatre ist ein pädagogisches Tourneetheater, das englischsprachige Theaterstücke an deutschen Schulen aufführt. In den vergangenen Jahren ist es zur europaweit größten professionellen Theatergruppe dieser Art geworden.

white Horse 18 2 white Horse 18 4

Aktuell sind 571 Gäste und ein Mitglied online

JavaScript wurde deaktiviert. Bitte aktivieren Sie in Ihrem Browser JavaScript! Die Bedienung der Webseite ist sonst nur eingeschränkt möglich!