Sprachlich-literarisch-künstlerische Ausbildung

 

JugendKunstTriennale-

Für alle, die mit diesem Begriff nichts anfangen können: Seit dem Jahre 1998 ist dieser Kunstwettbewerb, früher eine Biennale, ein großer Ansporn für die junge Künstlergeneration zwischen 14 und 25 Jahren. Organisiert wird er vom Sächsisch- Bayerischen Städtenetz, Ausstellungen finden in verschiedenen Museen und Galerien statt.

Die diesjährige Triennale fand überwältigenden Zuspruch. Von ca. 300 eingereichten Arbeiten wählte eine Jury 107 Grafiken, Malereien, Mischtechniken, Fotografien, Plastiken, Designobjekte und Installationen aus, die von jungen Künstlern aus den Gebieten um Bayreuth, Hof, Plauen, Zwickau und Chemnitz geschaffen wurden. Eröffnet wurde die Ausstellung am 3.3. im Malzhaus Plauen.

Auch junge Künstler aus unserer Schule sind vertreten:

Marlene Tröger mit 2 Malereien „Ballerina“ und „Red Umbrella“

Thien Thanh Vo mit einer Radierung „Monochrome“ und

Josephine Wittig stellt eine Radierung mit dem Titel „Verlassene Tankstelle“ aus.

lia 1Lia

Besonders gefreut hat sich Lia Rothe, die einen Anerkennungspreis für ihre Pastellkreidezeichnung „Blaue Orangen“ erhielt.

Alle Werke sind in einem Katalog zu sehen.

Herzlichen Glückwunsch allen Ausstellern.

white Horse Theater Logo…. das ist das Motto des White Horse Theatre, welches am Freitag, 22.01.2018, an unserem Haus gastierte. Auf dem Programm standen 2 Stücke, die von vier englischsprachigen Schauspielern aus Großbritannien dargeboten wurden.

Das White Horse Theatre ist ein pädagogisches Tourneetheater, das englischsprachige Theaterstücke an deutschen Schulen aufführt. In den vergangenen Jahren ist es zur europaweit größten professionellen Theatergruppe dieser Art geworden.

white Horse 18 2 white Horse 18 4

Eine InstallationenWERKSTATTKUNST

Die künstlerische Auseinander-setzung mit diesem vielgestaltigen Thema beschäftigte uns Kunst-leistungskursschüler über eine lange Zeit.

Am Ende zeigten wir einen Teil unseres Schaffens in einer Ausstellung mit ca. 300 Werken, u. a. Hinterglasmalereien und verschiedene Mischtechniken Scherenschnitte, experimentelle Hochdrucke, abstrahierte Figurenobjekte, Objektkästen, Handzeichnungen, Collagen, Radierungen, Fotoserien und eine große Auswahl von Bildreihen und grafischen Serien zu Themen wie: „Werkstatt“, "Werkstattunterricht", "Der tätige Mensch“, "Werkstattinterieur".

Aber auch der Abend der Vernissage bot viele Überraschungen: eine Eröffnung mit Musik, Tanz, Pantomime, Sprache und Moderation.

Wieviel Werkstatt steckt in Kunst oder ist Werkstatt auch Kunst?

logo FremdsprachenwettbewerbAm 26.1.2017 startete der diesjährige bundesweite Wettbewerb in den Fremdsprachen. Im Freistaat Sachsen wird diese Möglichkeit des Leistungsvergleichs seit Jahren gut angenommen. Hunderte Schülerinnen und Schüler zeigen dann in verschiedenen alten und modernen Fremdsprachen ihr Können - unter ihnen auch immer engagierte Vertreter des Clara-Wieck-Gymnasiums. Mehrere Stunden sind bei diesen anspruchsvollen Tests dann Kreativität, Landeskunde, Übersetzung und Hörverstehen gefragt.

ThienWir danken allen Teilnehmern, die diese schwierige Aufgabe angenommen und unser Gymnasium würdig vertreten haben. Besonders freuen wir uns über den Erfolg von Thien Thanh Vo. Sie errang einen 3. Platz im Fach Englisch und gehört zu den Preisträgern des diesjährigen Wettbewerbs. In der vergangenen Woche durfte sie ihren Preis persönlich in Dresden entgegennehmen.

Ein toller Erfolg!

Wir sagen: herzlichen Glückwunsch!!!

DON QUIJOTEMit einer Einführung in das Stück "Don Quijote" durch die Dramaturgin Nadine Kelber begann für die Schüler der Klassen 9 des Künstlerischen Profils das diesjährige Premierenprojekt am Theater Plauen-Zwickau. Traditionell begleiten die musisch interessierten und begabten Schüler dieses Jahrganges ein Theaterstück von dessen Enstehung bis hin zur Premiere. Ein Puppen - Schauspiel soll es dieses Jahr sein und Don Quijote von La Mancha bietet dazu unerschöpflichen, fantasievollen vor allem aber auch aktuellen Stoff. Wer hat noch nicht vom Goldenen Zeitalter geträumt, das für jeden vermutlich eine andere Gestalt hat.

MIAC LogoDie Schüler der 9. Klassen des Künstlerischen Profils nahmen am 30.09.2015 am Projekt "Museum in a clip" des Fördervereins des SAEK Zwickau (Sächsischer Ausbildungs -und Erprobungskanal) e.V. in Kooperation mit medienkompetent e. V. und dem SAEK Leipzig  teil. Während des Besuchs der Kunstsammlungen Zwickau dokumentierten die Jugendlichen die dort zu sehenden Ausstellungen wie das Max-Pechstein-Museum, die Ausstellungen der Max-Pechstein-Preisträger und des Kunstjournals "Der Greif".

Aktuell sind 97 Gäste und keine Mitglieder online

JavaScript wurde deaktiviert. Bitte aktivieren Sie in Ihrem Browser JavaScript! Die Bedienung der Webseite ist sonst nur eingeschränkt möglich!