20231101 154121Poetry-Slam Workshop „Über den eigenen Schatten springen“

Das sagt sich so leicht! Aber es ist nicht einfach, seine Hemmungen und Ängste zu überwinden - sei es beim Sprung vom 5-Meter-Brett, beim Referat vor der Klasse, beim Zugehen auf Fremde oder wenn man einen selbst verfassten Text vor vielen Menschen vortragen soll. Am 1. November 2023 erlebten die Schülerinnen und Schüler des Künstlerischen Profils Klasse 9 hautnah wie sich das anfühlt, über den eigenen Schatten zu springen - im Slam Poetry-Workshop. Philipp Herold und Ken Yamamoto aus Berlin sind bekannte Slampoeten, Moderatoren und sehr erfahrene Workshopleiter. Sie begleiteten uns von den ersten spielerischen Dichtversuchen bis zum Abschlussvortrag auf der Bühne im Saal. Wir hätten nicht gedacht, dass es so viel Spaß macht, selbst Texte zu verfassen. Philipp Herold hat uns dabei viele Freiheiten gelassen- wir konnten einen witzigen oder tiefgründigen Text in Gedichtform oder Prosa schreiben.

Ken Yamamoto brachte uns verschiedene Gedichtformen wie das Rondo bei und gab viele Tipps. Es entstanden zahlreiche individuelle Texte zu ganz verschiedenen Themen: Über Ängste, die Erwartungen an sich selbst und damit verbundene Selbstzweifel. Auch die großen Themen wie Freiheit, Liebe, Krankheit oder Tod wurden nicht ausgelassen.

Sprechblase2Sprechblase1Sprechblase3Sprechblase6Sprechblase7„Respect the Poets!“ lautet eine wichtige Regel beim Slam und dies überzeugte uns, die Bühne als sicheren Ort zu anzunehmen. Schließlich hat sich jede/r getraut, einen eigenen Text vor den anderen vorzutragen.

DANKE, dass ihr uns Mut gemacht habt!

 

Fotos: K. Adolphs

 

20231111 11060420231111 110637   20231107 181951



« zurück

Aktuell sind 168 Gäste und keine Mitglieder online

JavaScript wurde deaktiviert. Bitte aktivieren Sie in Ihrem Browser JavaScript! Die Bedienung der Webseite ist sonst nur eingeschränkt möglich!