1Die Glocken der Kirche hören auf zu schlagen und sie beginnt, die Vernissage 2023. Warum die Performance zur Eröffnung in diesem Jahr im Innenhof des Schlosses stattfindet, wird den Zuschauern schnell deutlich. Wie Schachfiguren ziehen die Schüler über den Hof, „gelenkt“ vom frisch gekrönten König aber auch im Widerstand gegen die aufkommende Monarchie. Mit starren Schritten und monotonen Bewegungen werden die Schachspielfiguren langsam zum Leben erweckt und mit jeder sterbenden Figur wird deutlicher, um was es sich wirklich handelt: um einen König, der sich nicht wirklich um das Wohl seiner Untertanen kümmert und um Rebellen, die sich aktiv gegen seine Herrschaft wehren. Nach etwa 20 Minuten endet die Performance, mit zwei gefallenen Kriegern, einem gestürzten König und zwei Gegnern, die dem Monarchen mit Erfolg die Krone entwendet haben.

Die Gegner, beide in Affengestalt, verlassen den Hof und leiten die Besucher zur Ausstellung, die in den Fluren des Schlosses stattfindet. In angeregter und lockerer Atmosphäre betrachteten an diesem Abend zahlreiche Besucher, darunter Eltern, Lehrer, Mitschüler und Ehemalige, die mehr als 100, in fast zwei Abiturjahren entstandenen Arbeiten aus den Bereichen Grafik, Malerei, Collage, Fotografie, Installation und Performance. Intensiv tauschten sie sich mit den jungen Künstlern aus. Der diesjähriger Titel lautete: „Lebens(t)räume“ und war eine künstlerische Auseinandersetzung mit Themen wie: Lebensräume von Tier und Mensch, Biotope, Lebensverhältnisse heute und gestern, lost places…

2 3 4 56 7 8



« zurück

Aktuell sind 120 Gäste und keine Mitglieder online

JavaScript wurde deaktiviert. Bitte aktivieren Sie in Ihrem Browser JavaScript! Die Bedienung der Webseite ist sonst nur eingeschränkt möglich!