schuelerkonzert mozart

"Amadeus Wunderkind" - so überschrieb die Konzertpädagogik des Theaters Plauen-Zwickau das Programm, welches im Saal des Clara-Wieck-Gymnasiums am vergangenen Dienstag den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 5 und 6 zu Gehör gebracht wurde.

Und in der Tat erklang ein abwechslungsreiches Konzert mit Werken aus der Feder des jungen Wolfgang Amadeus Mozart, inhaltlich interessant durch die Ausführungen des Dramaturgen, Herrn André Meyer, verknüpft. Die 150 jungen Zuhörerinnen und Zuhörer erfuhren somit allerlei Biographisches aus den jungen Jahren des Wunderkindes und lauschten den Klängen des "kleinen" sinfonisch besetzten Orchesters, den Clara-Schumann-Philharmonikern, unter Leitung von Vladimir Yaskorski. Mozarts "Eine kleine Nachtmusik" in Bearbeitung für Streichorchester folgten die drei Sätze seiner 1. Sinfonie, die das talentierte Musikgenie bereits im Alter von 9 Jahren fertigstellte. Doch auch einen Eindruck aus Mozarts Singspielen konnten die gut 25 Musikerinnen und Musiker vermitteln: die beiden Arien aus "Bastien und Bastienne" und "Apollo und Hyacinthus" wurden sehr eindrucksvoll von Nataliia Ulasevych interpretiert.

An dieser Stelle möchten die Schülerinnen und Schüler sowie die begleitenden Lehrkräfte dem Orchester und dem Theater Plauen-Zwickau für das eindrucksvolle Konzert auf das Herzlichste danken!

Dieses mobile Konzertangebot, welches für die Schülerinnen und Schüler kostenfrei war, soll auch in Zukunft den Musikunterricht bereichern. 

 



« zurück

Aktuell sind 106 Gäste und keine Mitglieder online

JavaScript wurde deaktiviert. Bitte aktivieren Sie in Ihrem Browser JavaScript! Die Bedienung der Webseite ist sonst nur eingeschränkt möglich!