Konzerte & Aufführungen

Anne Maria Schmidt Jean PascalHeinze KatharinaAdam 2 web

„Oben auf den Türmen, wo die Tauben sind, spürt man von den Stürmen mehr als nur den Wind.“ Diese Puhdys-Textzeilen sind nicht zu vergleichen mit den weitaus bekannteren Titeln, die zum diesjährigen Herbstkonzert der CWG-Chöre in der Lukaskirche zu hören waren.

Mod ClaraBergert ToniVollgold 2 webSie treffen aber die äußeren Bedingungen bestens ebenso wie den beständig einhergehenden Wechsel der Akteure auf der Bühne samt den von ihnen dargebotenen Genres des gut zweistündigen Programms sowie die Stürme des Beifalls, die es sowohl für diesmal anmoderierte Gesangs- wie Instrumental-Darbietungen gab.

Drei Konzertabende und ein Open Air standen auch bei der diesjährigen Konzertreise des CWG-Frauenchores voce femini auf dem Programm. Mit einem sowohl anspruchsvollen klassischen Teil wie mit flotteren Titeln überzeugte der Klangkörper das jeweils begeisterte Publikum vor Ort. Erneut trug dazu die gelungene Mischung aus stimmlich hervorragend vorgetragenen Stücken der Klassik sowie einem qualitativ ebenso erstklassig dargebotenen mitreißenden zweiten angerockten Teil bei.

Göhren1050

ChöreOrch WK015

Einmal mehr bewies der gefüllte Saal des Konzert- und Ballhauses „Neue Welt“ – die Weihnachtskonzerte des Clara-Wieck-Gymnasiums sind ein Zuschauermagnet. So auch die 24. Auflage, die aufgrund des großen Zuspruches 2014 diesmal am 16. und 17. Dezember an zwei Abenden zur Aufführung kam. Ein Blick ins Programm verhieß viele vertraute aber auch unbekannte Titel. Doch sowohl gewohnte Melodien als auch die neuen Stücke wurden teils in Fassungen präsentiert, die aus anfänglichem Erstaunen umgehend in Begeisterung und in tosenden Applaus mündeten.

Plakat Abschl St 10

 

Wir, die 10. Klassen des Künstlerischen Profils, haben unser diesjähriges Abschlussstück „Doch einen Schmetterling hab' ich hier nicht gesehen“ getrennt in ein Technik-Team, die Künstler und die Darsteller erarbeitet. Im Rahmen der Kunst entstanden Requisiten und Kostüme, die Schauspieler erarbeiteten sich die Szenen und das Technikteam erstellte Toncollagen und einzuspielende Videos.

Unser Stück greift ein ernstes Thema auf, das Leben der Kinder in Ghettos (ab 12 Jahren), mehr wollen wir erst einmal nicht verraten.

 

Die Schüler des Künstlerischen Profils wünschen Ihnen eine zum Nachdenken anregende Vorstellung.

 

 

 

 

 

„Dieser Fleiß, diese Akribie und zugleich die Leidenschaft, mit denen sich die jungen Sängerinnen und Sänger für diesen Auftritt vorbereitet haben… sie werden entzückt sein“, moderierte Generalmusikdirektor Stefan Fraas die Chöre des CWG zur zehnten FILMhamonic night am 29. November in der ausverkauften Stadthalle Zwickau an. Tosender Applaus war dann auch mehrfach der Lohn für hingebungsvoll und exzellent vorgetragene Titel. Mit der Vogtland Philharmonie Greiz-Reichenbach und Stars wie Tertia Botha und Tom Beck sowie den Voc a bella´s auf einer Bühne zu sein, sahen alle Beteiligten als das Highlight nicht nur dieses Jahres.

FILMharm - web -1-1

alle 1 - webWeihnachtliche Stimmung gefällig?! Alles, was die Adventszeit verinnerlicht, die Vorfreude aufs Fest, Herzenswärme und Gemeinschaftsgefühl, vermittelte das „Festliche Konzert zur Weihnachtszeit“: helle klare Kinderstimmen, vertraute Weisen, Klassiker für Orchester und stimmgewaltige Gesangsensembles. Mit der 23. Ausgabe des Weihnachtskonzertes bewiesen die Chöre des Clara-Wieck-Gymnasiums erneut ihre gesangliche Spitzenstellung. Unterstützt vom Jugendsinfonieorchester des Robert-Schumann-Konservatoriums, ebenfalls zu großen Teilen mit CWG-Schülern besetzt, gelang am 11. Dezember im Konzert- und Ballhaus „Neue Welt“ ein erfolgreiches wie anspruchsvolles Konzert.

Gäbe es einen „actor-scout“ - einen, der Talente für die große Theaterbühne sucht -, er hätte am 15. und 16. Januar im Theater in der Mühle die Qual der Wahl gehabt. Denn die beiden CWG-Aufführungen von Molières Stück „Die gelehrten Frauen“ gingen ganz im Sinne des Autors über die Bühne: Molière hielt dieses Stück für „ganz und gar vollendet“.

gelFr - TiM - 2web

 

Ein „allumfassendes Kunst-Vergnügen“ bot auch diesmal die diesjährige Vernissage des (Abi-)Abschlussprojektes der Leistungskurse Kunst Klasse 12. Das Entrée - eine in gewohnter Manier in ihrer eigenen Art vorgetragene Aufführung - deutete bereits auf das Thema des Abends hin: „SpielRäume“. Denn die Protagonisten eröffneten mit Vorschusslorbeeren.schach1web

… gab es am 27.Januar im Saal des Clara-Wieck-Gymnasiums. Vier Schauspieler, englische Muttersprachler vom „White Horse Theatre“, spielten „Dreaming in English“ für die Schüler der Klassenstufen 5 bis 9 und eine Adaption von Shakespeares „Hamlet“ für die größeren Klassen.

englThGruppe - 4 web

 

Nach dem großen Erfolg mit Moliéres „Die gelehrten Frauen“ konnte die Theater-Gruppe von Edmund Forster (der zu den beiden Aufführungen am 30. und 31. März für Ton, Licht und Technik sorgte) mit der lyrischen Tragödie „Bluthochzeit“ weitere Akzente und Maßstäbe setzen. Zu den beiden Aufführungen hatten gut 150 Interessenten im Saal Platz genommen.

BHzt81web

Aktuell sind 96 Gäste und keine Mitglieder online

JavaScript wurde deaktiviert. Bitte aktivieren Sie in Ihrem Browser JavaScript! Die Bedienung der Webseite ist sonst nur eingeschränkt möglich!