e3dfa744 a3a5 49c9 84a9 71673cb84c24

Breathless –  ein "atemloses" Lehrerkonzert des CWG

Wir befinden uns auf einen Flughafen. Durch einen Lautsprecher ertönt eine Ansage und wir sind dabei, eine Flugreise in die vielfältige Welt der Musik zu machen. So startete am 25. März die Premiere des Formates “Lehrerkonzert”. Ausgestaltet von den Musiklehrern des Clara-Wieck-Gymnasiums nahm uns der Abend, der unter dem Thema „Breathless“ (Atemlos) stand, mit in verschiedensten Genre der Musik. Der Auftakt dazu erklang auf den Marimbaphone, gespielt von Herr Kirchner. Er nahm uns mit lässig geführten Schlegeln mit dem Stück “Ghanaia” von Matthias Schmitt auf einen Flug über Afrika.

dae494f1 0d3a 4730 b85d 2d8d288a9d89  PHOTO 2024 03 25 21 59 16

Nachdem wir über Italien, mit einem Instrumentalstück aus der Oper Ernani und über Amerika, mit dem Popsong “Rather be” hinweggeflogen sind, kamen wir in Russland an, wo uns Herr Lorenz das beeindruckende Klavierwerk „Die teuflische Versuchung“ ausdrucksstark präsentierte.

26bd0691 bdfa 4f0c a1ba d847389d4fd6

Über England ging es dann wieder zurück nach Zwickau: es erklang die Träumerei von Robert Schumann. Wobei Frau Fischer und Herr Voigtländer durch die Kombination von Cello und Orgel den Charakter des Stückes auf besondere Weise hervorbringen konnten.

9e7d2b3d 061a 404c bb55 00762c517558

Weiter ging es dann mit dem humorvollen Lied „Ich bin ein Bass“, in welchem Herr Kirchner tiefgründig seinen vollen Tonumfang zum Besten gab. Abgerundet wurde der erste Teil des Konzertes durch drei Malle-Hits. Diese in Originalform vorzutragen hätten sehr wahrscheinlich einige Gäste als abstoßend empfunden, doch wurden sie auf so brillante Art und Weise im romantischen Stil parodiert, dass sich das Publikum nur vorzüglich amüsieren konnte.

0804293f 29c2 4de1 8a4b bee40e088fd1

Nach der Pause ging es fröhlich weiter, denn bei dem vierhändigen Klavierstück aus der Jazzparnass Nr. 3 von Michael Schmitz tauschten Herr Meyer und Herr Lorenz während des Stückes die Sitzplätze vor dem Klavier, was, wie man sich denken kann, eine ganz schön sportliche Angelegenheit war.

e578b9cc 3e4e 4499 a273 8610b8cd9336

Nach einem flotten Stück von Marimbaphone und Klavier kam es dann zu einer hitzigen Auseinandersetzung zwischen Frau Urban und Herr Voigtländer in dem Vokalstück „Alles, was du kannst“ von Dorothy Fields. Zwar gewann die Konversation im Stück Frau Urban, doch haben beide ihr herausragenden rhetorischen Fähigkeiten präsentiert. Nach dem bekannten “Pink Panther Theme” trug uns ein Vokalquintett ein a capella Arrangement von “Swing ist mein Rock” vor, besonders dabei erwähnenswert sind die komplexen Harmonien, die dem ganzen eine jazzige Note verlieh. Und auch das nächste Stück „Breathless“ von Michael Schütz hatte den Jazz in sich.

Herr Voigtländer an der Orgel und Herr Kirchner an den Drums ließen es richtig krachen und machten dem Titel des Stückes "Breathless" alle Ehre. „Auf Wiedersehen my Dear“ von den Comedian Harmonists rundete das Konzert schlussendlich ab. Gesungen wurde es von einem Männerquartett mit einem besonderen Gast, Herrn Stejskal, der jetzt nicht nur in den Fächern Biologie und Religion, aber auch in der Musik überzeugte. Das Lehrerkonzert war ein voller Erfolg, indem die Lehrer nicht nur ihre musikalischen Kompetenzen darboten, sondern auch den Spaß an der Musik dem Publikum vermittelten. Für Herrn Lorenz, der nächstes Schuljahr in den (Un-) Ruhestand gehen wird, war es ein finaler schulischer Konzertauftritt.

9DC9ED6B 3C87 49B7 B046 C37E66AF51D8

Theo Schöps, LK Musik 11



« zurück

Aktuell sind 224 Gäste und keine Mitglieder online

CWGWEGWEISER

Hier geht's lang

Planen Sie Ihre Route zu uns!

Chöre

Clara-Wieck Chöre

Alle Informationen zu den Chören gibt es hier...

JavaScript wurde deaktiviert. Bitte aktivieren Sie in Ihrem Browser JavaScript! Die Bedienung der Webseite ist sonst nur eingeschränkt möglich!