Musiktheorie und Gehörbildung sind unerlässliche Bestandteile der vertieft musischen Ausbildung, denn sie befähigen die Schüler dazu, sich tiefergehend mit Musik auseinanderzusetzen.

In Klasse 5 und 6 wird der Theorieunterricht zum Teil in den Musikunterricht integriert, zum Teil als zusätzliche Unterrichtsstunde in die Stundentafel aufgenommen.

Ab Klassenstufe 7 werden die Klassen in kleine Gruppen aufgeteilt, um ein differenzierteres und intensiveres Arbeiten zu ermöglichen. Der Unterricht wird nun mit einer Wochenstunde als fünfte Musikstunde in den Stundenplan eingepasst.

Sofern die Schüler für die gymnasiale Oberstufe Musik als Leistungskursfach auswählen, erhalten sie weiterhin eine Stunde wöchentlich Musiktheorieunterricht in Kleinstgruppen von etwa fünf Schülern.

Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zum erfolgreichen Ablegen einer Musikaufnahmeprüfung an einer Musikhochschule oder Universität.

Im Unterricht lernen die Schüler die für das Verstehen, Analysieren und auch Komponieren von Musik notwendigen Werkzeuge nach und nach kennen. Parallel dazu wird das musikalische Gehör geschult, was unter anderem das Singen vom Blatt in den Chören erleichtert. Grundsätzlich steht das Fach Musiktheorie/Gehörbildung nicht für sich allein, sondern wird immer mit Musikgeschichte und vor allem musikalischer Praxis verbunden.

„Zum einen zielt Musiktheorie als Unterrichtsfach wenig auf Theorie „an sich“. Sie operiert zwar mit ihrem Wissen als Disziplin, ist aber ganz unmittelbar auf Musik und – dies in allererster Linie – auf Menschen gerichtet.“ (Clemens Kühn, Prof. für Musiktheorie, Dresden)

Der Unterricht im Fach Musiktheorie wird durchgeführt von:

  • Luise Eisenbeiß
  • Sebastian Herda
  • Petra Hillmann
  • Jürgen Lorenz
  • Franziska Nebe
  • Ulrike Wolf


« zurück

Aktuell sind 58 Gäste und keine Mitglieder online

CWGWEGWEISER

Hier geht's lang

Planen Sie Ihre Route zu uns!

Chöre

Clara-Wieck Chöre

Alle Informationen zu den Chören gibt es hier...

Schlossfest 2017

Schlossfest 2017

Alle Informationen zum 25. Schlossfest gibt es hier...

JavaScript wurde deaktiviert. Bitte aktivieren Sie in Ihrem Browser JavaScript! Die Bedienung der Webseite ist sonst nur eingeschränkt möglich!