Instrumentale Vorkenntnisse

Aufgenommen werden Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangstufe 5, die bereits erfolgreich ein Instrument (alle Orchesterinstrumente, Klavier, Orgel, Akkordeon, Gitarre, Mandoline, Saxophon, Blockflöte oder Schlagzeug) an einer Musikschule oder im Privatunterricht erlernen.

Zur Eignungsprüfung sind zwei Vortragsstücke unterschiedlichen Charakters oder aus verschiedenen Epochen vorzubereiten.

Eine für einen Vortrag notwendige Instrumentalbegleitung (z.B. Klavier) sollte selbst organisiert werden. Bei Bedarf ist es möglich, ein Playback (Playalong ohne Solostimme) von CD abzuspielen.

 

Stimmbildung

Klassen 5-7:

Um die stimmliche Eignung der Schülerinnen und Schüler zu ermitteln ist ein einfaches Volks- oder Kinderlied a-cappella vorzubereiten. Eine Begleitung ist daher nicht zusätzlich notwendig.

Zudem werden Stimmumfang, Stimmstärke und das sichere Nachsingen von leichten Melodiefolgen überprüft.

Klassen 8-12:

Zur Eignungsprüfung ist ein begleitetes Lied freier Wahl ( Kunstlied, kleine Arie, Popsong ) und ein unbegleitetes Lied ( Volkslied, Spiritual ) auswendig vorzutragen.

Das Erfassen und Nachsingen von leichten bis mittelschweren Tonfolgen, das Singen vom Blatt sowie der aktuellen Stimmstatus umfasst ebenfalls die Ermittlung der stimmlichen Eignung.

 

Musiktheorie

Klasse 5-7:

Der folgenden Tabelle können Sie die Anforderungen für eine erfolgreiche Aufnahmeprüfung im Teilgebiet Musiktheorie entnehmen.

Ab Klassenstufe 6 werden die Anforderungen der vorhergehenden Klassen vorausgesetzt.

 

Für Klasse 5

Für Klasse 6

Für Klasse 7

Notenschrift

  • Kenntnis der Noten im Violinschlüssel
  • Notenwerten und Pausen
  • Versetzungs- und Auflösungszeichen und deren Funktion
  • Oktavbereiche von eingestrichen bis dreigestrichen
  • Notation im Bassschlüssel
  • alle Oktavbereiche

Rhythmus

  • Kenntnis  einfacher Taktarten erwünscht
  • 2/4-, 3/4-, 4/4-Takt
  • Volltakt, Auftakt
  • Punktierungen
  • Erfassen einfacher Rhythmusdiktate

Tonleitern

 

  • Durtonarten bis 3 Vorzeichen
  • Dur- und Molltonarten bis 6 Vorzeichen
  • parallele Tonarten

Intervalle

 

  • Prime bis Quinte + Oktave (erkennen, hören, schreiben)
  • Prime bis Oktave (erkennen, hören, schreiben)

Akkorde

 

  • Durdreiklänge und ihre Umkehrungen
  • Umkehrungen des Durdreiklangs hören

 

Klasse 8-10:

Der folgenden Tabelle können Sie die Anforderungen für eine erfolgreiche Aufnahmeprüfung im Teilgebiet Musiktheorie entnehmen.

Die Anforderungen der vorhergehenden Klassenstufen werden jeweils vorausgesetzt. Bitte beachten Sie dazu auch die Aufnahmebedingungen für Klassenstufe 5-7. 

 

Für Klasse 8

Für Klasse 9

Für Klasse 10

Melodie

  • Erfassen einfacher Melodiediktate im Oktavraum
  • Kenntnisse einfacher Zweistimmig-keit
  • Transponieren/ Sequenzieren  einfacher Melodien
  • Erfassen einfacher Melodiediktate über den Oktavraum hinaus

 

  • Begriffe Motiv und Thema

Rhythmus

  • Unterscheidung Rhythmus, Metrum, Tempo
  • Triolen
  • doppelte Punktierung im 3/8-und 6/8-Takt
  • Synkopen und Überbindungen
  • unsymmetrische Taktarten 

 

Tonleitern

  • Umgang mit dem Quintenzirkel
  • Pentatonik
  • Kirchentonarten (dorisch, phrygisch, lydisch, mixolydisch)
  • Zigeunertonleitern

Intervalle

  • Tritonus
  • Vom-Blatt- Singen einfacher Melodien
  • verminderte und übermäßige Intervalle
  • Intervalle bis Duodezime

Akkorde/

Harmonik

  • Akkorde und deren Umkehrungen in Dur und Moll (auch hören)
  • einfache Kadenz in Dur
  • Begriffe Quintlage, Oktavlage, Terzlage
  • Anwendung und Auflösung des Dur-Septakkords mit seinen Umkehrungen
  • Vorhaltsquart-sextakkord
  • einfache Kadenz in Moll
  • verminderter und übermäßiger Dreiklang
  • Parallel-und Gegenklänge
  • Grundlagen der Akkordsymbol-schrift
  • 12-taktiges Bluesschema
  • Regeln für 4-st. Chorsatz
  • Halbschluss, authentischer Schluss, Plagalschluss 


 

Leistungskurs Klasse 11

Der folgenden Tabelle können Sie die Anforderungen für eine erfolgreiche Aufnahmeprüfung  im Teilgebiet Musiktheorie entnehmen.

Die Anforderungen der vorhergehenden Klassenstufen werden vorausgesetzt. Bitte beachten Sie dazu auch die Aufnahmebedingungen für Klassenstufe 5-7 und 8-10.

 

Anforderungen

Akustische Grundlagen

  • Bedeutung der Obertonreihe
  • reine und temperierte Stimmung

Melodie

  • atonale Melodik

Rhythmus

  • Synkopenketten
  • binäre und ternäre Spielweise

Intervalle

  • s. Klasse 5-10

Akkorde/Harmonik

  • Sixte ajoutée
  • Neapolitanischer Sextakkord
  • Subdominantsextakkord
  • Nebendreiklänge in der Mollkadenz
  • Zwischendominanten
  • Akkordsymbolschrift

 



« zurück

Aktuell sind 82 Gäste und keine Mitglieder online

CWGWEGWEISER

Hier geht's lang

Planen Sie Ihre Route zu uns!

Chöre

Clara-Wieck Chöre

Alle Informationen zu den Chören gibt es hier...

Schlossfest 2017

Schlossfest 2017

Alle Informationen zum 25. Schlossfest gibt es hier...

JavaScript wurde deaktiviert. Bitte aktivieren Sie in Ihrem Browser JavaScript! Die Bedienung der Webseite ist sonst nur eingeschränkt möglich!