Mathematik & Naturwissenschaften

Schach4In Flöha fand am 10.Januar 2019 die Schulschachmeisterschaft der sächsischen Gymnasien statt. Das CWG war dort zum ersten Mal mit einer Mannschaft vertreten. Für die meisten von uns war es zudem das erste richtige Schachturnier - und unsere Gegner waren stark. Manche Mannschaften bestanden ausschließlich aus Spielern, die schon an der deutschen Meisterschaft im Schach teilgenommen haben. Dafür haben wir uns dann doch recht gut geschlagen und kamen so auf einen respektablen siebten Platz – unter allen Gymnasien aus ganz Sachsen. Zur Mannschaft gehörten Julia Wagner (8a), Erik Hache (8b), Julian Täufel (6b), Bela Düring und Joshua Breitfeld (beide 7m). Begleitet und motiviert wurden wir von Herr Richter (Leiter der Schach-AG) und Frau Gläsel.

Am 14.November 2018 fand in Zwickau die zweite Stufe der Mathematikolympiade im Bürgersaal des Rathauses statt. Insgesamt 65 Schüler der Zwickauer Gymnasien bemühten sich von 8:00 bis 12:00 Uhr um gute Ideen und bestmögliche Ergebnisse.Von unserer Schule nahmen daran 22 Schüler der Klassen 5 bis 12 teil. 
Alle Teilnehmer hatten an jeweils 4 anspruchsvollen Aufgaben zu knobeln, welche vor allem durch logische Überlegungen gelöst werden sollten. Wichtig war es dabei, die eigenen Überlegungen folgerichtig und verständlich aufzuschreiben.

Ex MünchenEnde der 11. Jahrgangsstufe fand die Bildungsreise nach München statt. Nach einer langen Bahnfahrt erreichten wir am Nachmittag unser Ziel und begaben uns zum Hotel "Haus International". Dieser Tag wurde genutzt, um die Sachen auszupacken und erste Eindrücke von München zu gewinnen

Am Montag ging es dann los. Die Schüler des Kunst-Leistungskurses besuchten die Neue Pinakothek, welche in 22 Sälen und zehn Kabinetten rund 400 Gemälde und Skulpturen des 19. Jahrhunderts zeigt.

Für die Schüler des Physik-Leistungskurses war ein Besuch des Deutschen Museums geplant, welches eine Vielzahl von Ausstellungen von der Astronomie bis zur Zeitmessung bietet. Verschiedene Demonstrationen und Experimente, z.B. die „Blitze-Show“ bei der wir unterschiedliche Hochspannungsphänomene beobachten konnten, die den Besuch noch lebendiger gestalteten. Nach kurzer Entspannung fanden wir uns alle am frühen Abend in der BMW-Welt am Olympiapark ein. Hier konnte man die verschiedenen Modelle der Kraftfahrzeugmarke BMW bestaunen, sich in viele Fahrzeuge auch hineinsetzen und an mehreren Fahrsimulatoren sein Können im Rennsport beweisen. Ein, wie man in Bayern sagt, besonderes Schmankerl war die Werksführung durch das Stammwerk der BMW Group.

Aktuell sind 240 Gäste und ein Mitglied online

JavaScript wurde deaktiviert. Bitte aktivieren Sie in Ihrem Browser JavaScript! Die Bedienung der Webseite ist sonst nur eingeschränkt möglich!