Archiv

Zum 15. Mal fuhren wir dieses Jahr gemeinsam mit Schülern und Lehrern des KKGs nach Lappach (Südtirol/Italien). Lappach ist ein kleines idyllisches Dorf in der Nähe des Skigebietes Speikboden.

b aus unterkunft

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Blick aus unserer Unterkunft

 

Zum 14. Mal hieß es im Januar wieder Ski heil am Clara-Wieck-Gymnasium. Am 13.1. starteten wir bei Sonnenschein in Zwickau und hofften auf Schnee im Gebirge. 

vogtlandsch k

Kunstpavillon Design SchneebergAm Donnerstag, den 13.02.14 ab 14.15 Uhr stellt Sara Linke die Studiengänge Holz, Textilgestaltung und Modedesign an der FH für Angewandte Kunst in Schneeberg vor. Insbesondere wird sie auf den Fachbereich Modedesign eingehen.

Wir laden alle interessierten Schüler und Lehrer recht herzlich dazu ein.Für die bessere Planung bitten wir um eine Rückmeldung bis 31.01.14 bei einem der Kunstlehrer.

 

Unsere sechstägige Reise begann am Sonntagmorgen um 5 Uhr, was für manche von uns bereits die erste kleine Hürde darstellte. Aber es sollte sich auszahlen, dies merkten wir spätestens an dem wunderschönen Panoramablick vom Balkon aus.

lappach1

FlyerAm 21.01.2014 wurde im Rahmen der Schülerkonzertreihe des Theaters Plauen-Zwickau "Die Moldau" von Bedrich Smetana für 5. und 6. Klassen aufgeführt. Die Schüler des Künstlerischen Profils der Klassen 9 haben dazu ein Filmprojekt auf die Beine gestellt, das den jungen Zuschauern ein unterhaltsames  Konzert bot und ihnen die Möglichkeit gab, die Moldau, deren Städte und ihre Geschichte zu verfolgen. Konzipiert wurde das Projekt von der Theaterpädagogin  Anja Bausch vom Theater Plauen-Zwickau und unterstützt von den Mitarbeitern des Sächsischen Ausbildungs-und Erprobungskanals. (SAEK)  Hier waren alle gefragt! Zeichner, Techniker und Moderatoren arbeiteten mit Humor und Freude und einer Menge Ausdauer in den verschiedensten Bereichen der Kunst. Zeichnen, Scannen und Zusammenscheiden, Recherchieren, Moderationen formulieren und das Projekt im Internet veröffentlichen, das alles bereitete uns eine Menge Arbeit aber auch Spaß.

Solch ein Gewimmel möcht' ich sehn, in neuem Schloss mit vielen Interessenten steh´n.Das ist ziemlich frei nach Goethe eine Umschreibung des Tags der offenen Tür vom 8. Februar.

sprachen - web

Wer sagt, dass Lernen langweilig sein muss?! Es kann auch interessant gestaltet werden und jede Menge Spaß machen. Vor allem, wenn der Lernstoff als Reise vermittelt wird.

 

Seit 2002 gab es im Clara-Wieck-Gymnasium keine Studienreisen mehr nach Italien. Doch nun, nach gut zehn Jahren fuhren Schüler der elften Klasse für fünf Tage nach Rom. Aus praktischen Gründen wurde dieser Ausflug von Heide Porschütz gemeinsam mit Kollegen aus dem Alexander-von-Humboldt-Gymnasium aus Werdau organisiert. Insgesamt nahmen circa achtzig Schüler teil. Unter ihnen 25 Begeisterte aus dem CWG. Die Bildungsreise bedeutete für die Schüler und Lehrer nicht nur jede Menge Spaß. Sie war auch sehr anstrengend und informativ, begleitet mit viel Ausdauer zum Laufen.

 

gruppe groß - web 

 

…und in Bezug auf das CWG könnte es eine sogenannte „20er Weile“ sein. Immerhin dauerte es über zwanzig Jahre, ehe das Planitzer Schloss komplett als Schule dieser im März 1991 festgelegten Nutzung übergeben werden konnte.

Schloss 2 - web

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mexiko erleben Bild 2 Wilhelm Winkler Fast 10.000 km Luftlinie liegen zwischen Zwickau und der Hauptstadt Mexikos, Mexiko-Stadt. Diese Entfernung wird nicht jeder von uns überwinden können, um Mexiko selbst zu bereisen. Jedoch vertröstete uns Señor Torres mit einer virtuellen Reise durch Mexiko. Seinen circa vierstündigen interaktiven Vortrag schmückte er mit Bildern, Musik und etwaigen landestypischen Gegenständen der Kategorien Kinderspielzeug und Instrumente. Bei dem Projekt mit dem Namen „Mexiko erleben", das im Rahmen des Spanisch-Unterrichts der 10. Klasse stattfand, führte er uns von Veracruz nach Mexiko-Stadt. Mit seinen Bildern zeigte er uns bei gemütlicher Runde die natürlichen und kulturellen Merkmale seiner Heimat.

Unsere Teams der Wettkampfklassen II und IV versuchten, in allen Wettbewerben mit vollem Einsatz die Bahnen zu schwimmen. Sehr scharfäugige Schiedsrichter achteten auf einen genau festgelegten Ablauf der Wechsel zwischen den Schwimmern. Angefeuert  von den  Rufen der Gruppe  wurde gestrampelt was das Zeug hielt. 

Am Beckenrand hätte so manch eine gern noch einmal kehrt gemacht, so groß waren Aufregung und Anspannung. Doch am Ende haben sich alle überwunden und ihr Bestes gegeben. In der Mannschaftswertung belegten wir die Plätze 2 und 3.
Dazu gratulieren wir ganz herzlich!

Unsere Teilnehmer: 
G. Pampel, E. Lößnitz, N. Ehrig, L. Spörl, L.Rothe, H. Schaffhauser, J. Schönert, C. Schneider, C. Richter, J. Säurich, N. Groicher, A. Liebold 
Betreuer:
Frau Popp, Herr Görg

Schwimmwettkampf1

Bilder sehen:

Aktuell sind 149 Gäste und keine Mitglieder online

CWGWEGWEISER

Hier geht's lang

Planen Sie Ihre Route zu uns!

Chöre

Clara-Wieck Chöre

Alle Informationen zu den Chören gibt es hier...

JavaScript wurde deaktiviert. Bitte aktivieren Sie in Ihrem Browser JavaScript! Die Bedienung der Webseite ist sonst nur eingeschränkt möglich!