Archiv

 

Im Vorfeld des 18. Deutschen Chorfestivals in Zwickau war von den Organisatoren ein Plakat-Wettbewerb zu diesem Event ausgelobt worden. Wie berichtet, konnten die von der Jury für die besten drei Plakate vergebenen ersten drei Preise Schüler des Clara-Wieck-Gymnasiums erringen. Neben diesen Drei gab es bei der Preisverleihung aus Sicht des CWG noch weiteren Grund zum jubeln. Den von den Besuchern der Arcaden in den zurückliegenden zwei Wochen per Voting zu vergebenen Publikumspreis gewannen aus zwanzig zur Wahl gestandenen Exemplaren Pia Löhn und Anna Regber aus der 8/2.

 

web_-_LhnRegber_3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anna Regber (links) und Pia Löhn vor ihrem Sieger-Plakat um den Publikumspreis.

 

web_-_MoSchau

Auch zum 21. Schlossfest ist die Modenschau ein fester Programmteil.

Diesmal werden die Models zweimal auf dem Catwalk zu sehen sein.

Das erste Mal um 16 Uhr auf der Bühne an der Lukaskirche. Dort werden Trends für den Alltag und festliche Angelegenheiten zu sehen sein. Verantwortlich zeichnen hier das Hochzeitsparadies aus Wilkau-Haßlau und City-STYLE aus Planitz.

Einen zweiten Auftritt gibt es im Rahmen der Abend- bzw. Abschlussveranstaltung in der Pause des Konzertes von „Swing it“ im Saal. Dann lautet unter Regie von City-STYLE das Thema: Flotte Freizeitmode.

Schon traditionell stellt das CWG das Gros der Teilnehmer an der Werkstatt-Ferienwoche, die vom Zwickauer Kunstverein in und an der Galerie im Domhof initiiert wird. Mittlerweile zum 21. Mal bildhauern und zeichnen Schülerinnen und Schüler unter Anleitung namhafter Künstler. Entweder nach vorgegebenen Themen oder ganz und gar eigenen Vorstellungen entstehen in nur vier Tagen Skulpturen oder Radierungen.

web_-_catherina_1

Von einem gehörig Maß an absolvierter Arbeit, von damit verbundenem hohen Umfang an Fleiß und von ausgeprägter Verantwortung der Lehrer umfassend zu lehren sowie der Schüler, auch lernen zu wollen, sprach Schulleiterin Gudrun Wawerka einleitend zum Abi-Ball des Jahrgangs 2012/13. Auch, dass es Sinn macht und hat, derartige Erfolge mit uneingeschränktem Gemeinschaftssinn erringen zu können.

 

web_-_Wawerka

Nachdem in Presse, Rundfunk und Fernsehen über die Schäden des Hochwassers 2013 in Sachsen und anderen Regionen und die damit verbundenen menschlichen Schicksale berichtet worden war, haben wir uns spontan entschlossen, einen Beitrag zu leisten, um zu helfen.

Es wurde gebacken und ein Kuchenbasar organisiert. Der Erlös –135,50 € - wurde komplett auf das dafür eingerichtete Konto der Freien Presse überwiesen.

Wir hatten und haben ein gutes Gefühl dabei. Dies war neben den schon durchgeführten sozialen Projekten ein weiteres.

 

Klasse 7/2 und Klassenleiterin

Raumgreifendes Zusammenbringen aller Kunstarten

Kunst kommt bekanntlich von Können – beides wurde am 1. April vom Kunstleistungskurs der Klasse zwölf des Clara-Wieck-Gymnasiums im Planitzer Schloss „aufgetischt“. Gänge und Unterrichtszimmer hatten sich in eine Galerie besonderer ART verwandelt. Unter dem Motto „Künstler tischen auf“ hatten die 16 Schülerinnen und Schüler das Thema Essen künstlerisch umgesetzt.

Ehrlich währt am längsten, setzt sich durch, ist der Trost des Unterlegenen…

Eine schmerzliche Wahrheit ist besser als eine Lüge, sagt dazu Thomas Mann.

Oder: Das kommt davon!

 

Das alles trifft auf die „Fit am Ball“-AG des CWG zu. Sie haben sich gemüht, vorwiegend die Mädchen der Klassen 5 und 6. Genau so, wie es in der Ausschreibung steht: Junge Mädchen

Im April nahmen Schüler unserer 8.,9. und 10. Klassen des künstlerischen Profils und des Leistungskurses Kunst am 1. Jugendkunstpreis der Zwickau Arcaden teil. Das Thema "Streetart" hat alle begeistert und einige gehörten zu den Preisträgern.

Logo_JKP

 

 

 

 

 

Seit Bestehen des künstlerischen Profils an unserem Gymnasium hat eine Vielzahl von Theaterstücken und Projekten stattgefunden, die hier archiviert sind.

In der Fremde reicht es bei vielen oft nur für ein „Guten Tag!“ in der jeweiligen Landessprache. Vieles passiert dann mit Händen und Füßen, um sich verständlich zu machen. Das Schulenglisch ist plötzlich nicht parat. Das für die Sprachbildung verantwortliche Broca-Areal bzw. Wernicke-Zentrum des Gehirns versagt den Dienst.

Anders ist es bei Jasmin Schütz. Die Schülerin aus der 9/2 ist ein kleines Sprachgenie.

Aktuell sind 103 Gäste und keine Mitglieder online

CWGWEGWEISER

Hier geht's lang

Planen Sie Ihre Route zu uns!

Chöre

Clara-Wieck Chöre

Alle Informationen zu den Chören gibt es hier...

JavaScript wurde deaktiviert. Bitte aktivieren Sie in Ihrem Browser JavaScript! Die Bedienung der Webseite ist sonst nur eingeschränkt möglich!